Bildende Kunst

Im Fach Bildende Kunst ist im Allgemeinen Zielsetzung des Bildungsplans für Gymnasien das Erproben und Experimentieren mit unterschiedlichsten Materialien und Utensilien in allen künstlerischen Schaffensfeldern wie Malerei , Grafik , Plastik und Architektur.
Über die gewonnenen Erfahrungen in Materialverhalten und Umgang mit künstlerischen Werkzeugen erlernen und gewinnen die Schülerinnen und Schüler ebenso handwerkliche Fertigkeiten und Fähigkeiten, welche in praktischen Aufgabenstellungen angewandt und zielgerichtet für künstlerische Lösungen eingesetzt werden. Die Aufgabenstellungen sind grundsätzlich altersorientiert entsprechend dem handwerklichen und intellektuellem Leistungsvermögen der Schülerinnen und Schülern der jeweiligen Schulstufe.
In der Unterstufe dienen hierfür Themen aus der Erfahrungs- und Erlebniswelt der Schülerinnen und Schüler.
In der Mittelstufe Themen, die handwerklich und das Abstraktionsvermögen betreffend anspruchsvollere Lösungen erfordern.
Beispiele und Themen aus der Kunstgeschichte sowie das Erlebnen originaler Kunstwerke vertiefen Erfahrung und Einsicht in die Welt, bzw. Bedeutung und Ästhetik des Bildes, der Grafik, der Plastik und der Architektur.
In der Oberstufe bieten eine Auswahl von Schwerpunktthemen den Einstieg über die Kunstgeschichte bis hin zur Avantgarde zur Lösung von anspruchsvolleren Aufgabenstellungen, die in angemessenem Maße zu künstlerischem Verständnis und Empfinden verbunden mit praktischen Fähigkeiten motivieren und herausfordern. Entdeckungsreisen ins Unbekannte, experimentelle Techniken, prozesshaftes Arbeiten, die Entwicklung individueller Ausdrucksmöglichkeiten, fächerübergreifendes Arbeiten und eine Schärfung der Wahrnehmung stehen im Fokus.

Das Max-Born-Gymnasium ist seit 2016 Kooperationsschule der Kunsthalle Mannheim. Im Zuge dessen haben wir 300 sKoolcards der Kunsthalle Mannheim überreicht bekommen, die im Sekretariat hinterlegt sind. Jede Schülerin / jeder Schüler kann – solange der Vorrat reicht – pro Schulhalbjahr eine sKoolcard im Sekretariat abholen und in Mannheim einlösen. Die sKoolcard ermöglicht einer Person über 18 Jahre in Begleitung einer Schülerin / eines Schülers des Max-Born-Gymnasiums Neckargemünd freien Eintritt in die Kunsthalle Mannheim (der Eintrittspreis beträgt normalerweise 10€/Person Ü18). Jede sKoolcard ist ab dem Tag der Aushändigung 3 Monate lang für die Sammlung sowie die Sonderausstellungen der Kunsthalle Mannheim gültig.

Zum Ablauf:

  1. SchülerIn teilt im Sekretariat Frau Boehmer oder Frau Metzger mit, dass er/sie eine sKoolcard abholen möchte
  2. SchülerIn trägt seinen/ihren Namen sowie Gültigkeitsdatum (ab dem Tag der Aushändigung für 3 Monate gültig) ein
  3. Die Sekretärinnen überprüfen die Angaben auf Richtigkeit
  4. SchülerIn gibt die sKoolcard in der Kunsthalle Mannheim an der Kasse ab und weist sich aus
  5. Begleitung (Ü18) erhält kostenlos ein Besucherarmband, die SchülerIn hat ebenfalls freien Eintritt.

Für weitere Fragen steht Ihnen/Euch Herr Briend zur Verfügung: briend@mbgym.de

Links

Informationen zu aktuellen Ausstellungen:

Kunsthalle Mannheim

Heidelberger Kunstverein

Artikel