Risikogebiete ganz Italien und Grand Est (Elsass, Lothringen, Champagne-Ardenne)

Liebe Schulgemeinschaft,

die Risikobewertung des Robert-Koch-Instituts hat sich geändert. Risikogebiete sind nun auch ganz Italien und die Region Grand Est in Frankreich. Es gelten an den Schulen in BW folgende im Februar vom Kultusministerium erlassene Regelungen:

Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- beziehungsweise Kita-Betrieb teilnehmen.

Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.

Risikogebiete finden Sie auf der Seite des Robert-Koch-Instituts:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, unter anderem bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.

Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

Die Schreiben des Kultusministeriums und weitere Informationen finden Sie hier:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus

 

Das zuständige Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises ist erreichbar unter:

Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Gesundheitsamt

Kurfürstenanlage 38-40

69115 Heidelberg

Tel. 06221 522-1872

Fax 06221 522-1840

gesundheitsamt@rhein-neckar-kreis.de

 

Joachim Philipp, Schulleiter

 

Absage Jugendklimakonferenz

Als Vorsichtsmaßnahme im Zusammenhang mit dem neuartigen Corona-Virus wird die für den 14. März vorgesehene Jugendklimakonferenz am Max-Born-Gymnasium nicht stattfinden. Voraussichtlich wird sie auf einen neuen Termin im Juli verschoben.

Anmeldetage

Anmeldung der neuen Fünftklässler Mittwoch, den 11. März 2020, und Donnerstag, 12. März 2020, jeweils von 08:00 – 12:00 Uhr und von 14:00 – 16:00 Uhr.

Mitzubringen sind das Original des Übergabeschreibens der Grundschule, die Grundschulempfehlung, die Geburtsurkunde und ein ärztlicher Nachweis über bestehenden Masernschutz (Impfpass oder ärztliche Bescheinigung) zur Einsichtnahme.

Keine Anmeldung wird daran scheitern, dass Eltern von Schülern durch den Corona-Virus daran gehindert sind (z.B. Rückkehr aus Risikogebiet), am Anmeldetag an der Schule zu erscheinen. Bitte nehmen Sie unter sekretariat@mbgym.de mit der Schule Kontakt auf, um diesen Umstand mitzuteilen. Hinterlassen Sie bitte Ihre Telefonnummer, damit wir Sie anrufen können, um einen Termin zur Anmeldung zu vereinbaren.

Falls Sie nicht zu unserem Tag der offenen Tür (TdoT) kommen konnten, können Sie sich hier auf dieser Homepage über unsere Schule Informieren, speziell auch in unserem Flyer und in der Präsentation des TdoT.